Bernau Schwarzwald Naturpark-Markt Seifenstand_Foto Klaus Hansen.jpg
Anreise
Abreise
Wo?
Anreise
Abreise
Wo?

Buntes Markttreiben und Handwerkskunst von einst und heute

Am Stand vom Obsthof Drechsle mit frischen Säften, Seccos und vielen feinen Apfelsorten. Foto: Heike Budig
Am Stand vom Obsthof Drechsle mit frischen Säften, Seccos und vielen feinen Apfelsorten. Foto: Heike Budig
Köstlichkeiten aus dem Schwarzwald und schöne Handwerkskunst: Am 17. und 18. August 2019 ist der über 220 Jahre alte Resenhof in Bernau wieder Mittelpunkt von Naturpark-Markt und Holzschneflertagen.
***********************

Mehr als 30 Markt- und Infostände präsentieren sich in schönem Ambiente rund um den historischen Bauernhof sowie im architektonisch interessanten Gebäude des Forum erlebnis:holz. Kulinarisch verführt werden die Besucher mit einer Vielfalt an Schwarzwälder Käse- und Wurstspezialitäten, Brot und Gebäck aus Dinkel und Emmer, Honig, Edelbränden, Seccos und Slush-Eis, Säften und Sirups, Bauernhofeis und frischem Obst. Daneben findet sich Nützliches und Schönes wie Seife aus Esel- oder Kuhmilch, Kräuterkissen, Kreationen aus Filz, Weißwäsche mit Spitze, Getöpfertes, Pflanzen aus dem Hochtal, Korbwaren, Holz- und Drechselkunst.

Eine Besonderheit bringt dieses Jahr der Naturpark Südschwarzwald mit: Die Naturpark-Kochschule lädt am Samstag kleine Feinschmecker zum gemeinsamen Kochen in einen Ernährungsbus ein, nebenbei lernen sie an verschiedenen Stationen allerhand zu gesunder Ernährung, Nachhaltigkeit, Regionalität und Esskultur.

Handwerkern über die Schulter schauen

Goldstickerin an einer Bernauer Tracht, zu sehen im Resenhof bei den Holzschneflertagen. Foto: Birgit Duval
Goldstickerin an einer Bernauer Tracht, zu sehen im Resenhof bei den Holzschneflertagen. Foto: Birgit Duval
Zu einem Erlebnismuseum für traditionelle Handwerkstechniken wird anlässlich der Holzschneflertage der historische Resenhof. In den Stuben und auf der Tenne des über 220 Jahre alten Schwarzwaldhofes fertigen Handwerker Schindeln und Bürsten, gezeigt wird Goldstickerei, Uhrenmalerei, Seile machen, Strohschuhe flechten. Vieles davon gibt's auch zu kaufen. Vor dem Resenhof zeigt ein Korbmacher seine Flechtkunst, Neugierige können sich im Handspindeln, Weben, Sprangen oder Schlingenhäkeln versuchen.

Wer Wander-, Natur- und Erlebnistipps sucht, wird bei den Infoständen vom Naturpark Südschwarzwald, Biosphärengebiet, Schwarzwaldverein, von Moor und mehr sowie Energiedienst fündig. Am Stand des Bauerngarten- und Wildkräuterlandes Baden können Kinder aus frischem Grün Kräutersalz herstellen.

Rund um Markt und Holzschneflertage

Alphornblasen vorm Resenhof bei den Holzschneflertagen im August. Foto: Birgit Duval
Alphornblasen vorm Resenhof bei den Holzschneflertagen im August. Foto: Birgit Duval
Im Festzelt verköstigen an beiden Tagen Naturpark-Wirte vom Schwarzwaldhaus und Bergblick, der Museumsverein lockt mit Kaffee und Kuchen. Eine besondere Attraktion sind sonntags das Alphornblasen und Bernauer Zimmermänner in Aktion. Markt und Museum sind Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Einen Flyer verschickt die Tourist-Information Bernau, Telefon 07675 160030, www.bernau-schwarzwald.de.

***********************

Der Naturpark-Markt wurde gefördert durch den Naturpark Südschwarzwald mit Mitteln der Europäischen Union, des Landes Baden-Württemberg und der Lotterie Glücksspirale.