Auf Schneeschuhen im Bernauer Hochtal unterwegs.
Anreise
Abreise
Wo?
Anreise
Abreise
Wo?

Schneeschuhwandern: Zwei Touren im Bernauer Hochtal

Auf zwei Schneeschuhtrails lässt sich sportlich das winterliche Bernauer Hochtal erkunden. Sie sind 3 und 7,5 Kilometer lang. Beide Touren sind Rundwege.

Wer keine Schneeschuhe dabei hat, kann sie sich im Sportgeschäft Thoma (Rathausstr. 6, 79782 Bernau, Ortsteil Innerlehen) gegen Gebühr ausleihen. Infos erhalten Sie direkt bei der Skischule Bernau. , Tel. 07675-405. Fragen Sie uns auch gerne nach geführten Schneeschuhtouren.
Bernau

Appell an alle Wintersportfans

  • Bitte die Waldbereiche abseits der Wege meiden! Diese sind Ruhezonen für das vom Aussterben bedrohte Auerhuhn, aber auch für andere Wildtiere wie Gämsen und Rehe.
  • Frühe Morgenmeiden: die Natur und Wildtiere brauchen nachts Ruhe.
  • Tiere haben im Winter wegen des hohen Schnees nur wenig Nahrungsangebot und keine Kraft zu fliehen: Waldgebiete abseits der Wege sind absolut tabu.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Tour A: Hof – Krunkelbach-Hütte – Dorf: 7,5 km, schwer.
Ausgangspunkt ist der Parkplatz im Ortsteil Hof. Sie stapfen durch teils freies, teils bewaldetes Gebiet mit sehr schönen Ausblicken auf das weite offene Bernauer Hochtal. Ziel ist das Berggasthaus Krunkelbach-Hütte, mit 1.294 Hm eins der höchstgelegenen Berggasthäuser im Schwarzwald. Zurück geht es über Dorf und Goldbach nach Hof. Höhendifferenz: 371 m. Gesamtanstieg: 470 m
Tour B, Loipenzentrum: 3,0 km, leicht.
Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Loipenhaus Bernau, 300 m nach dem Ortsausgang Ortsteil Oberlehen, Richtung Todtmoos. Der Rundweg führt durch eine offene Landschaft mit grandiosem Ausblick auf das 8 km lange Bernauer Hochtal und zum Gipfel des 1.415 m hohen Herzogenhorn. Am Loipenzentrum gibt es die Vesperhütte Loipenhaus. Höhendifferenz: 40 m, Gesamtanstieg: 40 m