Der Glockenturm der Kapelle im Ortsteil Unterlehen in Bernau im Schwarzwald. Foto: Ute Meier
Anreise
Abreise
Wo?
Anreise
Abreise
Wo?

Pfarrkirche und Kapellen in Bernau

Weit sichtbar liegt im Bernauer Hochtal die Pfarrkirche St. Johann im Ortsteil Innerlehen. 1738 wurde sie zu Ehren des heiligen Johannes des Täufers eingeweiht.

Außer der Pfarrkirche laden fünf kleine Kapellen zu besinnlichen Minuten ein: Sie sind in den Ortsteilen Hof, Oberlehen, Unterlehen, Kaiserhaus und Riggenbach. Die erste Kapelle in Bernau wurde im Ortsteil Hof vor rund 1000 Jahren erbaut. Wenn eine Kapelle geschlossen ist, können Sie den Schlüssel in einem der Nachbarhäuser holen. Die Information finden Sie an der Kapelle.

Auf der Seite der "Seelsorgeeinheit Todtmoos Bernau" finden Sie einen historischen Überblick über die Pfarrkirche und die Kapellen: >> Kapellen im Bernauer Hochtal
Viel zu erzählen gibt's zu den besinnlichen Orten im Bernauer Hochtal und ihren künstlerischen Kleinoden. Holen Sie sich für 2,50 Euro die 40-seitige Broschüre "Kirche und Kapellen" in der Tourist-Information.
Kirche St. Johann
Gemälde von Hans Thoma schmücken die Seitenaltäre der Pfarrkirche in Innerlehen.
Kapelle in Hof
Auf dem Altarbild thront Christus auf dem Hohfelsen oberhalb von Bernau, im Hintergrund das Tal.
Kapelle in Oberlehen
Vier farbige Glasfenster und vier große Holzfiguren schmücken den Kapellenraum.
Kapelle in Unterlehen
Eine Votivtafel (1820) über der Eingangstür belegt die Bernauer Tracht.
Kapelle in Kaiserhaus
Die höchstgelegenste Kapelle auf 930 Meter Höhe mit schönem Talblick.
Kapelle in Riggenbach
Holzgetäfelter Innenraum, schöne Holzfiguren, neben einem Bernauer Bauerngarten.