Ausstellungsraum im Hans-Thoma-Kunstmuseum in Bernau im Schwarzwald. Foto: Hans-Thoma-Kunstmuseum.
Anreise
Abreise
Wo?
Anreise
Abreise
Wo?

Hans-Thoma-Kunstmuseum: Kunst auf hohem Niveau

Seit seiner Gründung im Jahr 1949 hat sich das Hans-Thoma-Kunstmuseum zu einem überregional bedeutenden Museum im Schwarzwald etabliert.

Schwerpunkt des Museums ist die Dauerausstellung mit rund 50 Exponaten des Malers Hans Thoma (1839-1924), der in Bernau geboren wurde. Eine kleinere Dauerausstellung ist dem Schwarzwälder Landschaftsmaler Karl Hauptmann (1880-1947) gewidmet. 14 Gemälde sind zu sehen, darunter etliche großartige Wintergemälde. Infos dazu gibt es unter www.hans-thoma-museum.de
Mit der Inklusiv Gästekarte Bernau ist der Besuch kostenlos. Der Eintritt ins Museum kostet: 7,00 Euro für Erwachsene, Schüler bis 16 Jahre 3,00 Euro.

Was es sonst noch zu sehen gibt

Die Verleihung des Hans-Thoma-Kunstpreises oder des Naturenergie-Förderpreises bringt alljährlich im August eine mehrmonatige Sonderausstellung spannender aktueller Künstler nach Bernau. Kleine Ausstellungen mit regionalen Künstlern runden das Angebot ab.

Anfahrt und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag: 10.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr. Samstag, Sonntag, Feiertag: 11.30 bis17.00 Uhr
Daueraustellung
Gezeichnet hat Hans Thoma von Kindesbeinen an, das Museum zeigt die Vielfalt des Künstlers.
Sonderausstellungen
Die Vergabe von Kunstpreisen bringt namhafte Künstler ins Museum.
Hans Thoma: Zur Person
Hans Thoma führte ein bewegtes Leben. "Winter des Lebens" schildert seine beeindruckende Biografie.